SP-Ludwig zu Vana: Grüner Wahlkampf basiert auf Tatsachenverdrehung!

Wien ist auch weiterhin die Nummer eins bei aktiver Arbeitsmarktpolitik für Frauen

Wien (SPW) "Sehr verwundert" zeigte sich die Frauensprecherin der SPÖ Wien, LAbg. Martina Ludwig, am Donnerstag über die Aussagen der Wiener Grünen-Gemeinderätin Monika Vana bezüglich der Arbeitsmarktsituation in Wien. "Wien habe mit 72% gegenüber Restösterreich mit 53% die höchste Frauenerwerbsquote in Österreich", stellte Ludwig gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien klar. Dies liege vor allem an der seit Jahren von der Wiener Stadtregierung betriebenen Arbeitsmarktpolitik im Interesse der Frauen. Es sei allerdings ein Faktum, dass diese Politik durch die wienfeindliche schwarzblaue Bundesregierung erschwert werde. "Diese kürzt in diesem so wichtigen Bereich drastisch", stellte Ludwig klar. ****

Die Stadt Wien setze erfolgreich alles daran, gegenzusteuern, kommentierte Ludwig. Auch werde in der Stadt Wien alles getan, die erforderlichen Rahmenbedingungen für eine weitere Erhöhung der Frauenerwerbsquote auszubauen. "Wien weist die größte Dichte an Kinderbetreuungseinrichtungen auf", so Ludwig weiter. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern kann Wien bei den 3-6jährigen für 96% der Kinder Kinderbetreuungsplätze anbieten. Auch bei der Betreuung von 0-3jährigen liegt Wien mit fast 50% weit voran. Dies trage wesentlich zur Erleichterung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei. Die Grünen sollten vor diesen Tatsachen nicht die Augen verschließen, und trotz Wahlkampf bei der Wahrheit bleiben, so Ludwig abschließend. (Schluss) cb

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst SPÖ Wien
Tel.: 01/53427-1437
Fax: 01/53427-290

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002