Alfred Gusenbauer zeigt mit Erich Haider neue Wege in der Bildungspolitik auf

"Bildung ist der beste Reisepass durchs Leben"

Linz (SK) "Bildung ist der beste Reisepass durchs Leben und der wichtigste Rohstoff für unser Land!", stellte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Linzer Ars Electronica Center fest. Gusenbauer zeigte gemeinsam mit Oberösterreichs SPÖ-Vorsitzendem Erich Haider und SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl neue Wege in der Bildungspolitik auf. Die wichtigsten Schwerpunkte, von Gusenbauer nach einem Round-Table-Gespräch mit BildungsexpertInnen auf den Punkt gebracht: "Jedes Kind ab dem drittem Lebensjahr hat ein Grundrecht auf einen Kindergartenplatz. Die Ganztagsschulen müssen enorm ausgeweitet werden und alle sozialen Schranken beim Bildungszugang, wie die Studiengebühren, müssen beseitigt werden. Das ist Aufgabe und Ziel der SPÖ für eine von uns geführte Regierung nach dem 24. November!"

SPÖ-Landeschef LH-Stv. Erich Haider wies auf den alarmierenden Anstieg der Arbeitslosigkeit hin: "In Oberösterreich waren im September mehr als 5.000 Jugendliche ohne Job, das sind 20 Prozent mehr als vor einem Jahr. Das zeigt, wie wichtig Aus- und Weiterbildung sind. Bildung ist uns nicht nur im Wahlkampf wichtig. Hier entscheiden sich die Lebenschancen. Bildung ist die grundlegende Voraussetzung für eine sichere und positive Zukunft." Deshalb, so Haider, habe die SPÖ Oberösterreich eine große Bildungsoffensive gestartet. "Die SPÖ Oberösterreich leistet gemeinsam mit den Bildungseinrichtungen Wegweisendes im Bildungsbereich", honoriert Gusenbauer den Vorstoß der oberösterreichischen Parteifreunde.

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl schlug für die SPÖ einen Fonds vor, in den Betriebe einzahlen sollten, die keine Lehrlinge ausbilden und von dem die Betriebe profitieren, die ausbilden. Sie zeigte auch auf, dass an den berufsbildenden Schulen in Österreich 6000 Plätze fehlen. Kuntzl: "Alle Jugendlichen, die eine berufsbildende Schule besuchen wollen, müssen die Chance auf einen Ausbildungsplatz mit hoher Qualität haben."

Weitere Punkte im SPÖ-Bildungsprogramm: Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung sind Schlüsselfragen für den Wirtschaftsstandort Österreich. Für die Frauen hat die SPÖ Verbesserungen beim Kindergeld, Weiterbildungschancen auch während der Babypause und verbesserte Wiedereinstiegsmöglichkeiten auf ihre Fahnen geschrieben. Gusenbauer fasste zusammen: "Wir stehen für ein neues ganzheitliches Verständnis von Bildung, das nicht auf Schule beschränkt ist, sondern auch die Belange der Weiterbildung betont"

Vor Schulbeginn hatten der SPÖ-Spitzenkandidat und Erich Haider in der Linzer Straßenbahn mit Schülern über Bildungsfragen diskutiert. Am Nachmittag stand ein Werksbesuch in der voestalpine auf dem Programm. (Schluss) cs/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0026