EU-Verteidigungsminister beraten in Kreta

Wien (BMLV) - Verteidigungsminister Herbert Scheibner nimmt von 4. bis 5. Oktober 2002 am informellen EU-Verteidigungsministertreffen in Rethymnon auf Kreta teil. Die Minister der 15 EU-Staaten haben sich in den zwei Tagen ein umfangreiches Arbeitsprogramm vorgenommen. Neben Fragen zur Terrorismusbekämpfung im Rahmen der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik und der innereuropäischen Rüstungskooperation stehen Aspekte europäischer Krisenmanagement-Operationen sowie die Führungsrolle der EU am Balkan auf der Konferenz-Tagesordnung.****

Verteidigungsminister Scheibner stuft insbesondere die innereuropäische Komponente des Schutzes vor internationalem Terrorismus als prioritäre Aufgabe der ESVP ein. Eine engere Bindung zwischen den Säulen der EU würde den Handlungsspielraum der Union maßgeblich erweitern. Österreich unterstütze jedenfalls jede Initiative, die auf eine vollwertige Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik abziele.

3. Oktober 2002 Mag. Kullnig (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presse- und Informationsdienst - PID
Tel: +43 1 5200-0
pid1@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002