SPÖ-Reiter ad FPÖ-Barnet: SPÖ-Stadtregierung wird auch bei 4. U-Bahn-Ausbaustufe ihre Versprechen einhalten

FPÖ hat nichts zum erfolgreichen U-Bahnbau beigetragen, dafür ihre sämtlichen Versprechen während ihrer Regierungsbeteiligung gebrochen

Wien (SPW-K) - "Ich kann FPÖ-Gemeinderat Barnet beruhigen: So wie sie bisher alle notwendigen Maßnahmen für den erfolgreichen Wiener U-Bahnbau verwirklicht hat, wird die SPÖ-Stadtregierung auch die 4. Ausbaustufe realisieren", erklärte Donnerstag SPÖ-Gemeinderat Günther Reiter zur Kritik des FPÖ-Politikers an den von Stadtrat Schicker kürzlich präsentierten Plänen zur Ausweitung des öffentlichen Verkehrs in Wien. Die FPÖ habe zwar nichts außer ständiger Kritik und "Traumbüchlforderungen" in Milliardenhöhe zum U-Bahnbau in Wien beigetragen, dafür aber dort, wo sie beweisen hätte können, dass sie es besser mache - nämlich in der Bundesregierung - sämtliche Versprechen auch im Bereich des öffentlichen Verkehrs gebrochen, stellte Reiter in seiner Replik im Pressedienst der SPÖ Wien fest. ****

"Wo ist denn die Wiener FPÖ gewesen, als ihr FPÖ-Infrastrukturminister Schmid und seine Nachfolgerin Forstinger die Bahnhofssanierungsoffensive für Wien wie ebenso die Intervallverdichtung auf der S 80 abgewürgt und die Zugsfolgen auf der Stammstrecke der S-Bahn im Wiener Bereich zu bestimmten Tageszeitungen von 7,5 auf 15 Minuten verlängert und für die Ostregion besonders notwendige Mittel in das verkehrstechnisch sekundäre, aber für Kärntens Landeshauptmann Haider wichtige Prestigeobjekt Koralmbahn umgeleitet hätten?", stellte Reiter an Barnet die rhetorische Frage. Auch der unter Federführung von Frau Forstinger und ihrer FPÖ-Berater hastig zusammengestoppelte Generalverkehrsplan habe sich, so Reiter, als Desaster entpuppt und sei ein weiteres exemplarisches Beispiel für das Versagen der FPÖ auch in verkehrspolitischen Fragen. "Bevor FPÖ-Gemeinderat Barnet versucht, Stadtrat Schicker zu diskreditieren, sollte er besser erst einmal intensiv vor der eigenen Tür kehren. Da gibt es nämlich Arbeit genug", schloss Reiter. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
mailto: franz.schaefer@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004