Bundesweiter Zusammenschluss der Österreichischen Pflegeorganisationen gelungen

Mödling (OTS) - Wir vertreten in Österreich ca. 50.000 Personen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege, AltenfachbetreuerInnen und PflegehelferInnen. Die Österreichische Pflegekonferenz ist der erste Ansprechpartner für alle berufspolitischen Fragen in Österreich. Wir werden die Bedeutung und den Nutzen professioneller Pflege für ein effektives und effizientes Gesundheitssystem darstellen.

Wir fordern:

  • aktive Mitgestaltung im Gesundheitswesen
  • Ein Universitätsstudium für Pflegewissenschaften
  • Feststellung der Pflegebedürftigkeit für die Pflegegeldeinstufung ausschließlich durch den gehobenen Dienst für Gesundheits - und Krankenpflege
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen aller Pflegepersonen in Österreich

Folgende Organisationen fanden im Rahmen der ÖPK gemeinsame Ziele:
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband, Dachverband der Österreichischen AltenfachbetreuerInnen, Verein Senium, ARGE Pflegedienstleitungen der SV Österreich, Arbeitsgemeinschaft für hämatologisch onkologische Pflege, Österreichische Gesellschaft für Vaskuläre Pflege, Arbeitskreis Akademisierung für Pflegeberufe, Österreichischer Berufsverband für Anästhesie und Intensivpflege, Österreichisches Rotes Kreuz als Vertretung der Hauskrankenpflege, Interessensgemeinschaft Psychiatrische Pflege Österreich, Berufsverband Kinderkrankenpflege Österreich, Österreichischer Gewerkschaftsbund -Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Pflegekonferenz
Vorsitzende: Eva Kürzl
Tel: 0043 664 523 99 77
office@pflegekonferenz.at
http://www.pflegekonferenz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002