Krems bekommt neues Tierheim

Kremser Bürgermeister Franz Hölzl: "Wir Kremser haben ein Herz für Tiere" Krems (OTS) - "Wir Kremser haben ein Herz für Tiere", sagt der Kremser Bürgermeister Franz Hölzl anlässlich der Eröffnung des neuen Tierheims in Krems. "Endlich eröffnen wir unser neues Tierheim. Es ist für mich ein wichtiger Meilenstein, damit arme, ausgesetzte Haustiere und pflegebedürftige Tiere einen artgerechten Unterschlupf bekommen. Das war schon dringend nötig", sagt Hölzl. Das alte Tierheim stand nämlich vor zwei Jahren vor seiner Schließung. "Ein Notbetrieb konnte seither aufrecht erhalten werden, während es ein langes Tauziehen um die Finanzierung des Kremser neuen Tierheims gegeben hat", erinnert Hölzl.

Auf dem 2.500 Quadratmeter großem Gelände wurden in den vergangenen zwölf Monaten 1.600 Quadratmeter verbaut. Das Tierhaus beherbergt eine Ordination und eine Wohnung für einen Tierpfleger, damit die Betreuung der Vierbeiner rund um die Uhr gewährleistet werden kann. Das Haus bietet Unterschlupf für 50 Hunde, 70 Katzen sowie zahllose andere Kleintiere, die in kontrollierten Kleingruppen gehalten werden und in den Höfen und Spielwiesen entsprechenden Auslauf haben.

Die Meilensteine

1997 hat die Stadt Krems das Grundstück zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2000 gab es eine Finanzierungszusage vom Land Niederösterreich in der Höhe von 218.000 Euro und im Kremser Gemeinderat wurde der Bau des neuen Tierheimes beschlossen. Im Juli des Vorjahres gab das Land Niederösterreich schließlich die Finanzierungszusage für den Neubau des Tierheims über 1,4 Millionen Euro. "Im Herbst 2001 war Baubeginn für das neue Tierheim, das nun in Rekordzeit errichtet worden ist", schließt Hölzl.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Christian Tesch
0699-11 01 08 95

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGY0005