Warum braucht es Archivare?

12. Vorarlberger Archivtag in Schruns

Bregenz (VLK) - Der 12. Vorarlberger Archivtag geht am
Freitag, 11. Oktober in Schruns der Frage nach dem
Aufgabengebiet und Selbstverständnis der Archivare nach.
Das Thema "Warum Archivare? Berufs- und Leitbild von
Archivarinnen und Archivaren" ist nicht zuletzt im Hinblick
auf die sich verändernde Aktenproduktion – Stichwort "Elektronischer Akt" – hochaktuell. Im Anschluss an den
Archivtag steht die offizielle Eröffnung des Montafon
Archivs auf dem Programm. ****

Lange Zeit hatte der Beruf des Archivars ein etwas
"verstaubtes" Image. Doch gerade im Internet-Zeitalter wird
der Wert einer intelligenten und gut erschlossenen
Dokumentation und damit die Bedeutung qualifizierter Berufe
in diesem Bereich immer stärker bewusst.

Die Vielgestaltigkeit des Archivarberufs, seine
Möglichkeiten und Grenzen kommen auch im Leitbild des
Verbandes Österreichischer Archivarinnen und Archivare zum Ausdruck, mit dessen Präsentation Landesarchivar Alois Niederstätter den heurigen Vorarlberger Archivtag einleiten
wird. Marcel Mayer vom Stadtarchiv St. Gallen wird einige
Aspekte zur schweizerischen Diskussion über das Berufsbild
von Archivarinnen und Archivaren beitragen, und Andreas
Rudigier schließlich die Anwendung von Leitbildern in der
Region Montafon aufzeigen. Im Anschluss an die Diskussion
lädt der Stand Montafon zur Besichtigung des Montafon
Archivs ins Montafoner Heimatmuseum ein.

Der Vorarlberger Archivtag wird vom Vorarlberger
Landesarchiv als offenes Informations-, Weiterbildungs- und Diskussionsforum veranstaltet. Alle, die sich mit Fragen
der Archivierung beschäftigen, sind herzlich dazu
eingeladen. Beginn ist am Freitag, 11. Oktober 2002, um
14.00 Uhr im Haus des Gastes in Schruns; ab 16.00 Uhr wird
die Veranstaltung im Montafoner Heimatmuseum fortgesetzt.

Um Anmeldung wird gebeten: Vorarlberger Landesarchiv,
Karin Weratschnig, Telefon 05574/511-45005 (vormittags)
oder E-Mail karin.weratschnig@vorarlberg.at
(un/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004