Freitag: Eröffnung des Pflegehospiz Kaisermühlen

Festakt mit BV Effenberg und Bischof Dr. Krätzl

Wien (OTS) - Im Beisein des Bezirksvorstehers der Donaustadt, Franz-Karl Effenberg, wird am Freitag, 4. Oktober, um 15 Uhr, das neue "Pflegehospiz Kaisermühlen" in Wien 22., Sinagasse 58 (Ecke Schüttauplatz), eröffnet. Weihbischof Dr. Helmut Krätzl nimmt die Segnung der Pflegestätte der "Ordensgemeinschaft der Salvatorianer" vor. Künftig können in der "Bettenstation" der Betreuungseinrichtung bis zu 27 pflegebedürftige Menschen aus dem Donaustädter Bezirksteil Kaisermühlen ihren Lebensabend verbringen. Ein Verbleib in der gewohnten Umgebung - statt dem Umzug in weiter entfernte Pflegezentren - erleichtert betagten Menschen selbst bei starker Pflegebedürftigkeit die Fortführung sozialer Kontakte. Das Land Wien hat mit der Bereitstellung von Wohnbauförderungsmitteln wesentlich zur Finanzierung der Kosten des Projektes (rund 2,4 Millionen Euro) beigetragen.

"Nachbarschaftsfest" in den Nachmittagsstunden

Nach der offiziellen Eröffnung des Pflegehospizes laden die "Salvatorianer" alle interessierten Anrainer zur Besichtigung ein. Vor dem Hospiz wird am Nachmittag ein "Nachbarschaftsfest" gefeiert. Der "Lions-Club Wien Donau" sorgt für die Labung der Gäste. Die Leistungen des "Pflegehospiz Kaisermühlen" reichen über die 27 Betreuungsplätze für Senioren hinaus. Mitarbeiter der "Kaisermühlner Nachbarschaftshilfe" kümmern sich derzeit um rund 50 ältere Mitbürger. In Zukunft ist dieser Personenkreis rund um die Uhr mit dem Hospiz über einen "Direkt-Notruf" in Verbindung. Mit dem Eröffnungstag übernimmt das Pflegepersonal die Betreuungsstätte für eine "Vorbereitungswoche". Ab Montag, 14. Oktober, werden die ersten pflegebedürftigen Senioren ihr neues Heim beziehen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007