Schüssel: Warlamis ist ein Gesamtkünstler

Bundeskanzler Schüssel verlieh Professoren-Titel an Efthymios Warlamis

Wien (OTS) Bundeskanzler Wolfgang Schüssel verlieh gestern Abend den Berufstitel Professor an den Künstler Efthymios Warlamis. Der Bundeskanzler bezeichnete den Auszuzeichnenden als "Gesamtkünstler, der sich in vielen Bereichen versucht und überall hervorragende Leistungen vollbringt". So ist Warlamis Maler, Architekt, Designer, Schriftsteller und Pädagoge. Der in Niederösterreich lebende Warlamis sei auch ein Botschafter des Waldviertels innerhalb Österreichs und über Österreichs Grenzen hinaus, so Schüssel und verwies auf die wichtigen gestalterischen Impulse, die Warlamis den dort ansässigen Betrieben und Institutionen gebe. Durch seine internationale, zeitgenössische Entwurfsprache hat es Warlamis vermocht, lokale Produktionsstätten ein neues bedeutsames Renommee zu verleihen. "Efthymios Warlamis hat Österreich im wesentlichen Sinne bereichert und die kulturelle Identität unseres Landes mitgestaltet und mitgeformt", betonte der Bundeskanzler.***

Efthymios Warlamis lehrte von 1974 bis 1981 Architektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, hielt Vorträge und war Gastprofessor an verschiedenen Universitäten in Europa. Seit 1992 ist Warlamis Leiter des Internationalen Designcenters I.DE.A. in Schrems. Efthymios Warlamis ist ein idealer Botschafter des "Europäischen Hauses", ein gebürtiger Grieche, der zur österreichischen Gegenwartskunst dominant beiträgt und sie weltweit kommuniziert. Ein beeindruckendes Beispiel dafür ist sein monumentaler, 1700 Bilder umfassender "Alexander 2000"- Zyklus, der in großen Städten auf allen Kontinenten zu sehen sein wird. In seinem im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main vorgestellten Kommunikationsprojekt einer "Imaginären Stadt" hat er überdies historische utopische Denkmodelle aufgegriffen und mit interdisziplinär wie informationsästhetisch erweiterten Raumvorstellungen von heute verknüpft. Warlamis hat die Organisation eines sublimalen, unhierarchischen, gewaltfreien, humanistischen Lebensraum für alle zu seiner Sache gemacht.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2917

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0002