Liberale zu Bartenstein-Vorschlägen: Steuern senken statt Arbeitslosigkeit verwalten

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass sich Minister Bartenstein jetzt immerhin nach knapp 3 Jahren Schwarz-blau endlich Gedanken über eine Senkung der Arbeitslosigkeit macht," meinte LIF-Bundessprecher Alexander Zach.

"Reformen im Bereich des Arbeitsmarktservice sind notwendig, viel wichtiger ist es allerdings, das Entstehen von Arbeitslosigkeit im Vorhinein zu verhindern," so Zach weiter.

Die Liberalen fordern daher eine wesentliche Senkung der Lohnnebenkosten, um Unternehmen die Schaffung neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen. "Die Devise muss lauten: Steuern senken statt Arbeitslosigkeit verwalten," schließt Zach.

Rückfragen & Kontakt:

LIF- Die Liberalen
Aczel Zoltan Tel. 0676/755-23-13

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIF0003