Vorarlberg – Familienland Nr. 1

LH Sausgruber betont familienpolitischen Leistungen des Landes

Dornbirn (VLK) - "Familienpolitik schafft die
Rahmenbedingungen, in denen Familien in der Gesellschaft
leben. Die Kinder, das Humanvermögen der Gesellschaft,
stehen im Mittelpunkt der Familienpolitik des Landes",
betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber anlässlich der
der Jahreshauptmversammlung des Vorarlberger
Familienverbands heute, Mittwoch Abend in Götzis. ****

Der Vorarlberger Familienverband ist mit rund 10.000
Familien die größte "Interessensvertretung" für die
Familien in Vorarlberg. Dabei steht insbesondere das Wohl
der Kinder im Vordergrund. "Vorarlberg ist und bleibt
Familienland Nr. 1", führt Landeshauptmann Sausgruber an:
"Unser politisches Ziel ist es, den Familien einen
gesicherten rechtlichen und finanziellen Rahmen zu geben."
So wurde beispielsweise mit 1. Jänner 2002 das Angebot des Vorarlberger Familienzuschusses erneut verbessert und der Familienzuschuss - unabhängig vom Ausmaß der
Erwerbstätigkeit des betreuenden Elternteils - gewährt. sausgrubeR: "Durch die Anhebung des Höchstzuschusses auf
monatlich 436 Euro und die Erhöhung der
Einkommenshöchstgrenzen wurde das stufenlose Fördersystem
weiter ausgebaut".

Der Landeshauptmann würdigt in diesem Zusammenhang das Engagement des Familienverbands: "Die Arbeit des
Vorarlberger Familienverbandes setzt sich aus zwei
Schwerpunkten zusammen: Einerseits ist der Familienverband
eine Lobby für Familien. Gleichzeitig zeigt der
Familienverband mit seinen praktischen Diensten, wie
Familien in ihrem täglichen Leben unterstützt werden können
und sollen".
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0033