Rekordzahl an Erstsemestrigen an der WU Wien

Lehrveranstaltungen werden voraussichtlich auch im Kinosaal stattfinden!

Wien (OTS) - Mit dem Wintersemester 2002/03 werden auf der Wirtschaftsuniversität Wien 3 neue Studienrichtungen eingerichtet, sowie sämtliche andere Studienrichtungen erneuert.
Nach den bis jetzt bekannten Zahlen an neu zugelassenen Studierenden stößt die WU damit auf bisher nie in dem Ausmaß bekannte Nachfrage. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Zahlen der Erstsemestrigen um rund 40 Prozent. Doch diese Massen an Studierenden führen auch zu zahlreichen Problemen bzw. Engpässen: Die WU war ursprünglich für rund 8.000 Studierende gebaut worden, mit dem heutigen Semester werden aber mehr als 20.000 Studierende auf der Wirtschaftsuniversität inskribiert sein.

"Die WU versucht zwar mit den vorhanden Ressourcen die bestmögliche Lösung zu finden, doch müssen der WU unbedingt weitere Ressourcen vom Ministerien zur Verfügung gestellt werden", so Werner Weingraber, Vorsitzender der ÖH WU (Aktionsgemeinschaft WU).
Die WU benötigt so rasch wie möglich Zusagen für mehr Geld als auch Raumkapazitäten.

Weiters fordert die ÖH WU eine Reaktion aus dem Ministerium, wie die Situation verbessert werden kann. Die WU beherbergt zwar 10 Prozent aller Studierenden Österreichs, bekommt aber nur 4 Prozent des Gesamtbudgets zur Verfügung gestellt.
Dies muss unversehens zu Gesprächen sowohl mit dem Ministerium als auch mit den anderen Universitäten führen, wie langfristig mit der gegebenen Situation umgegangen werden soll.

Eine Pressemeldung der WU Wien zu diesem Problem folgt noch.

Rückfragen & Kontakt:

Werner Weingraber
Vorsitzender der ÖH WU (Aktionsgemeinschaft WU)
Tel.: +43 676 5656 888

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEH0001