Maier: Molterer brüskiert Bio-KonsumentInnen

Minister negiert steigende Nachfrage nach Bioprodukten in Österreich

Wien (SK) "Landwirtschaftsminister Molterer setzt seine Linie konsequent fort: In Sonntagsreden legt er besonderen Wert auf Konsumentenwünsche, während ihm in Wahrheit die österreichischen Bio-KonsumentInnen völlig gleichgültig sind", erklärte SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Auf der einen Seite feiere er sich und sein vorgetäuschtes Bio-Engagement mit "Biobauerntagen", auf der anderen Seite verkaufe Molterer die Versuchsaußenstelle Neusiedl, deren hoher Stellenwert für die Forschung im Bereich Biosaatgut und Biogemüse außer Zweifel stehe. Für den SPÖ-Abgeordneten eine schwere Fehlentscheidung, nicht zuletzt da die heimische Biobauernbewegung "vom Ministerium einmal mehr im Regen stehen gelassen wird". Außerdem negiere der Minister mit seiner Politik "die ständig steigende Nachfrage nach Bioprodukten in Österreich", so Maier abschließend. **** (Schluss) sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019