Kadenbach: Böhmdorfer wird in FPNÖ Knittelfeld-Kurs durchpeitschen

Haider-Intimus übernimmt Stadlers Aufpasser-Funktion in NÖ

St. Pölten, (SPI) - "War es vor wenigen Jahren Ewald Stadler, der von den NÖ Freiheitlichen nach Niederösterreich ‚importiert' wurde, ist es heute Dieter Böhmdorfer, der als ‚Leiharbeiter' die am Boden liegende freiheitlichen Landesgruppe Niederösterreich als Spitzenkandidat in die Nationalratswahlen führen soll. Eine schallende Ohrfeige für die niederösterreichischen Funktionäre der FPÖ, die man an der Parteispitze offensichtlich nicht für fähig hält, eine Wahl ‚ohne Aufsicht' zu schlagen. Der erklärte Haider-Intimus Böhmdorfer soll wohl in unserem Bundesland dafür sorgen, dass die Freiheitlichen strikt auf Knittelfeld-Kurs bleiben", kommentiert Niederösterreichs SPÖ-Landesparteigeschäftsführerin LAbg. Karin Kadenbach die gestrige Personalentscheidung der FPÖ-Niederösterreich.****
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002