Zunehmende Bedeutung des gewerblichen Rechtsschutzes in Europa

"Europaweiter Schutz für Marken und Design" als Thema

Wien (PWK691) - Marken zur Kennzeichnung und Unterscheidung von Waren und Dienstleistungen können schon seit längerem beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Alicante mit Wirkung für die gesamte EU geschützt werden. "Neu hingegen ist die Verordnung über das Gemeinschaftsdesign in Kraft seit März 2002, die die Grundlage eines gemeinschaftsweiten Schutzes für Muster und Modelle bietet und ab 2003 eine gemeinschaftsweite Musteranmeldung ermöglichen wird", so Hanspeter Hanreich, Leiter der Rechtspolitischen Abteilung in der WKÖ zu Beginn der Veranstaltung "Europaweiter Schutz für Marken und Design". Hanreich: "Europaweite Schutzmöglichkeiten im Bereich Marken und Design tragen der zunehmenden Bedeutung des gewerblichen Rechtsschutzes für die Unternehmen Rechnung und sind gleichzeitig Zeichen des europäischen Einigungsprozesses."

Experten des Harmonisierungsamtes in Alicante, Frau Natalie Pasinato und Herr Philipp von Kapff, informierten über die Möglichkeiten des europaweiten Schutzes für Marken und Muster, über die Markenverwaltung und über die Eintragungs- und Prüfungsverfahren. Über Service und Hilfestellung durch die Wirtschaftskammer Österreich, wie beispielsweise die Möglichkeit der Markenrecherche über internationale Datenbanken, informierte Johann Kafka vom Team Technologie und Innovation. (pt)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 50105-4464
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001