ÖAMTC: Schwerer Busunfall in Wien

Brunnerstraße gesperrt - erhebliche Stauungen auf der Umleitungsstrecke

Wien (ÖAMTC-Presse) - Gebietsweise kam am Mittwoch der Frühverkehr in Wien komplett zum Erliegen. Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Südost Tangente (A 23), der den Verkehr auf der Tangente selbst sowie auf allen Zubringerstraßen lahmgelegt hatte, ereignet sich kurz vor acht Uhr ein weiterer Unfall auf einer wichtigen Einfallstraße in Wien.

Wie der ÖAMTC berichtet, war ein Busfahrer in der Brunnerstraße kurz vor der Ketzergasse in Fahrtrichtung stadteinwärts auf einen Lkw aufgefahren. Nach ersten Informationen wurde der Busfahrer schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mittels Bergescheren aus dem Fahrzeug geschnitten werden.

Auch der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 wurde angefordert. Der Busfahrer wurde vom ÖAMTC-Notarzt vor Ort intubiert und notärztlich versorgt. Die Businsassen sowie der Lkw-Fahrer blieben unverletzt.

Wegen der Bergungsarbeiten war die Brunnerstraße gesperrt. Ausgedehnte Stauungen auf allen Umleitungsstrecken waren die Folge.

(Fortsetzung möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko
02.10.02

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003