Schüssel: Gespräche UNO-Irak in Wien Erfolg Ferrero-Waldners

Kanzler hofft auf positives Ergebnis im Interesse des Weltfriedens

Wien, 1. Oktober 2002 (ÖVP-PD) Ihn freue es sehr, dass die Gespräche zwischen dem Leiter der UNO-Irak-Kommission Hans Blix und dem Irak über die Frage der Zulassung von UNO-Waffeninspektoren heute wieder aufgenommen würden, die auf Anregung der österreichischen Außenministerin Benita Ferrero-Waldner in Wien zustande gekommen seien. "Ich bin stolz darauf, dass Wien seine Rolle als internationale Begegnungsstätte wieder unter Beweis stellt", sagte heute, Dienstag, Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel beim Pressefoyer nach dem Ministerrat, der darauf hofft, "dass es zu einem positiven Ergebnis im Interesse des Weltfriedens kommt". (Schluss) ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0009