AMADEUS NEU: Kommentare zur Pressekonferenz der Geschäftsführung

Belegschaft muss in den sauren Apfel beissen. Wien (OTS) - Mit heute 1. Oktober eröffnet Amadeus NEU, die Krise für die Beschäftigten geht weiter!

42 bis 60 - je nach Sichtweise - der Ende August noch 520 Mitarbeiter haben, laut Heger, keinen neuen Dienstvertrag bekommen. Der Abbau von Beschäftigten wird weiter gehen, denn laut Heger wird der CD- und Video Bereich auf Sicht abgebaut,was zu weiteren Entlassungen führen wird." Was Heger auch nicht einrechnet sind die MitarbeiterInnen denen die Turbulenzen im Vorfeld der Neuübernahme schon zuviel waren.", so eine Kollegin.

Der Teilbetrieb Amadeus hat zig- Millionen Verluste, diese sollen nun auf dem Rücken der Mitarbeiter ausgebügelt werden.
Zur Aussage der Geschäftsführung, dass nur Führungskräften das Gehalt gestutzt wurde, können wir nur fragen: "Was versteht Heger unter Führungskräften, meint er damit auch einfache Verkäuferinnen?"

Heger im Standard vom 1. Oktober: "Verhaltensweisen gewisser Betriebsräte in der Vergangenheit will ich auch nicht mehr haben. "Dazu stellen wir folgende Frage: "Ist es nicht Aufgabe des Betriebsrats Verhaltensweisen an den Tag zu legen,die der Geschäftsführung unter Umständen zu widerlaufen?" Geschäftsführer Heger gab uns aber recht dass nur 5 der ehemals 10 Betriebsräte neue Verträge angeboten bekamen. Ist das ein Hinweis, auf den zukünftigen Umgang mit den Mitarbeitern?

Laut Heger und Frau Felser, Filialleiterin der Filiale Mariahilfer Straße 99, sei die Stimmung unter den Mitarbeitern "allerbest".Dem können wir aus unserer Wahrnehmung entschieden widersprechen, aber natürlich hat Heger recht, dass es von Seiten der übernommenen Mitarbeiter keine Absicht gibt auf die Straße zu gehen. Das ist auf Grund des bedrohlichen Klimas und der Maßnahmen gegen Betriebsräte auch nicht weiter verwunderlich.

Wir halten an unserem Protesttermin heute fest und sind überzeugt davon, dass wir viele MitarbeiterInnen auf unserer Seite haben,auch wenn sie selbst schon aufgrund der Öffnungszeiten bis 19:30 Uhr nicht teilnehmen werden können.

Presse- und Fototermin:

Amadeus NEU: Belegschaft muss in den sauren Apfel beissen.
mit VertreterInnen von Betriebsrat, Belegschaft, Aktion Handeln und SJ Di, 1. Oktober 17.00 Uhr vor Amadeus, Mariahilferstraße 99

Rückfragen & Kontakt:

Godehard Wolf
ehemaliger Betriebsrat Amadeus:
Mobil: 0699/ 106 48 455

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008