LanChile setzt im Frachtgeschäft verstärkt auf Frankfurt

Frankfurt am Main (OTS) - LanChile Cargo bietet jetzt erstmals Frachterverbindungen von Deutschland nach Südamerika an. Dafür wechselte die chilenische Fluggesellschaft ihren Frachtabfertigungspartner und setzt nun auf den Bereich Bodenverkehrsdienste der Fraport AG. Darüber hinaus verlegt LanChile Cargo ihren europäischen Hauptsitz von Paris nach Frankfurt.

LanChile-Frachter des Typs Boeing B 767F verkehren dreimal wöchentlich von Frankfurt über Miami zu süd-amerikanischen Hauptstädten wie Asunción, Buenos Aires, Montevideo und natürlich nach Santiago de Chile. Bisher hatte die chilenische Airline den europäischen Markt via Paris mit zwei wöchentlichen Cargo-Flügen bedient.

Mit Lufthansa Cargo kooperiert LanChile Cargo zwischen Frankfurt und Brasilien, so dass weitere Frachterdienste angeboten werden können. Im Gegenzug nutzt Lufthansa Cargo Kapazitäten auf den chilenischen Frachterflügen.

ots Originaltext: Fraport AG

Rückfragen & Kontakt:

Fraport AG
Presse und Publikationen (VSP)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 6 90 - 7 05 55
Telefax: (0 69) 6 90 - 5 50 71

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003