Österreichische Nationalbibliothek in der Langen Nacht der Museen am Samstag, dem 5.Oktober 2002

Wien (OTS) - Die Österreichische Nationalbibliothek nimmt auch heuer wieder an der Langen Nacht der Museen am 5. Oktober 2002 teil. Folgende museale Einrichtungen der ÖNB stehen Besucherinnen und Besuchern in der Zeit von 18.00 bis 1.00 Uhr offen:

Prunksaal, Josefsplatz, 1010 Wien

Die ehemalige Hofbibliothek zählt mit ihren über 6,7 Millionen Beständen zu den fünf bedeutendsten Bibliotheken der Welt. Historischer Kern ist der Prunksaal mit zirka 200.000 Büchern. Im Mitteloval ist die berühmte Privatbibliothek des Prinzen Eugen untergebracht. Im Prunksaal ist die Sonderausstellung "Der verbotene Blick. Erotisches aus zwei Jahrtausenden" zu sehen. Im Eingangsbereich werden Erfrischungen zugunsten der von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Tschechischen Bibliotheken gesammelt.

Globenmuseum, Josefsplatz 1 (linkes Seitentor), 1010 Wien

Das Globenmuseum ist weltweit das einzige Museum, in dem Globen, Planetarien, Tellurien und Armillarsphären gesammelt, erforscht und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Es werden Führungen um 20.00 und um 22.00 Uhr angeboten.

Papyrusmuseum, Heldenplatz (Neue Hofburg, Mitteltor), 1010 Wien

Das Papyrusmuseum vermittelt einen lebendigen Eindruck in das Alltagsleben der Ägypter vom 15. Jh. v. Chr. bis zum 15. Jh. n. Chr. Führungen durch die Welt der Papyri werden stündlich abgehalten. Zu sehen ist auch die Sonderausstellung "Hauptsache: Eine Mumie im Wohnzimmer". In einer Schreibstube können Besucherinnen und Besucher auf echtem Papyrus schreiben.

Internationales Esperantomuseum, Hofburg, Michaelerkuppel, Batthyany-Stiege

Die Sammlung für Plansprachen beherbergt die weltweit größte linguistische Fachsammlung für Plansprachen. Zu jeder vollen Stunde werden Esperanto-Crashkurse angeboten. In nur 30 Minuten können die Grundzüge dieser nur 115 Jahre alten Sprache erlernt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Nationalbibliothek
Presseabteilung
Mag. Irina Kubadinow
Josefsplatz 1, 1015 Wien
Tel (+43 1) 534 10-270
irina.kubadinow@onb.ac.at
http://www.onb.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBR0002