AVISO: Chaos bei Jugendkonten der Banken: Wr.Jugendanwaltschaft deckt Missstände auf U-Titel: Pressegespräch: Präsentation der Erhebungsergebnisse bei Zinsen, Überziehungen, Bankomatkarte, falscher oder unzureichender Beratung

Wien (OTS) - Immer wieder melden sich in der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien Jugendliche oder besorgte Eltern und berichten, dass in den Bankfilialen falsche oder unzureichende Beratung zu Jugendkonten (Zinsen, Überziehungen, Bankomatkarte) gegeben werden, dass Überziehungen bei Jugendkonten toleriert werden, dass unter 14 jährige zur Unterschriftsleistungen zu einer Kontoeröffnung angehalten werden und einiges mehr. So hat die Kinder-und Jugendanwaltschaft Wien eine Erhebung mit der bewährten Methode des Mystery Shopping durchgeführt, um diese Situation näher zu betrachten.****

Wir erlauben uns die Damen und Herren der Medien zur Präsentation der Ergebnisse

am 2.10.2002
im Cafe Stein - 9., Währinger Straße 6 - 8
um 10 Uhr

einzuladen.

TeilnehmerInnen am Podium:
die beiden Wiener Jugendanwälte Monika Pinterits und Anton Schmid sowie Alexander Maly, Leiter der Wiener Schuldnerberatung

Wir freuen uns auf ihr Kommen

Rückfragen & Kontakt:

Kinder- & Jugendanwaltschaft Wien
Herr Dr. Anton Schmid
DSA Monika Pinterits
Tel: (++43-1) 1708

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJA0001