Bures fordert sofortigen Stopp der Regierungspropaganda mit Steuergeldern

ÖVP und FPÖ schonen Parteikassen auf Kosten der ÖsterreicherInnen

Wien (SK) Einen sofortigen Stopp der Regierungspropaganda auf Kosten der Steuerzahler forderte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures am Samstag. "Es vergeht mittlerweile kein Tag mehr, an dem nicht irgendein Noch-Minister im letzten Moment verzweifelt versucht, seinen Ruf zu retten und sein Image aufzubessern." Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin spricht sich für ein generelles Aussetzen von Ministerienwerbung in Wahlkampfzeiten aus. "Dies wäre ein faires Abkommen im Sinne der Steuerzahler", so Bures am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. (Schluss) se ****

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001