Swoboda zu Rauch-Kallath: Nicht schon wieder Versuche, die SPÖ als Vaterlandsverräter darzustellen

ÖVP hat Patriotismus nicht gepachtet

Wien (SK) "Die ÖVP soll nicht schon wieder versuchen, die Sozialdemokraten als Vaterlandsverräter darzustellen. Diese Linie hat sie schon bei Bruno Kreisky versucht, im Wahlkampf von Waldheim und auch in regelmäßigen Abständen in der Folge. Das ist ein Wahlkampf weit unter der Gürtellinie", erklärte der Leiter der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament Hannes Swoboda Freitag in Reaktion auf die jüngsten Anwürfe der ÖVP-Generalsekretärin. "Die ÖVP hat den Patriotismus wahrlich nicht gepachtet. Sonst hätte sie schon aus patriotischen Gründen nie eine Koalition mit Jörg Haider eingehen dürfen", schloss Swoboda. **** (Schluss) ml/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017