UTA hilft Hochwasseropfern

Euro 17.000,- von MitarbeiterInnen und Unternehmensführung

Wien (OTS) - Über einen symbolischen Scheck in der Höhe von Euro 17.000,- freut sich Dkfm. Dr. Wolfgang Kopetzky, der Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. Stellvertretend für die Hochwasseropfer nahm er gestern von UTA-Vorstand Mag. Johannes Schwertner und UTA-Betriebsrat Alexander Petrovics die Geldspende entgegen.

Am 13. August riefen Vorstand und Betriebsrat der UTA Telekom AG gemeinsam die 640 MitarbeiterInnen dazu auf, für die Opfer des Jahrhunderthochwassers zu spenden. Der gesammelte Betrag wurde anschließend von der Unternehmensführung verdoppelt und nun an das Österreichischen Roten Kreuz überwiesen.

Die UTA Telekom AG ist Österreichs führender neuer Anbieter von Telekommunikations- und eBusiness-Services. Als Full Service Provider verbindet UTA Telefonie-, Internet-, Daten- und eBusiness-Services zur neuen Qualität der Kommunikation.

Rückfragen & Kontakt:

UTA Corporate Communications
Martin Halama
Tel.: (01) 9009 - 3030
martin.halama@uta.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UTA0001