FP-Mühlwerth: Bekommen Schüler zukünftig ein positives Zeugnis ohne die Schule zu besuchen?

Wien, 2002-09-27 (fpd) – "Offensichtlich wird im Wiener Stadtschulrat als nächste Steigerungsstufe angedacht, zukünftig Schülern ohne jeglichen Schulbesuch ein positives Zeugnis auszustellen", kommentierte heute die freiheitliche Vizepräsidentin, Monika Mühlwerth, die Ankündigung von SP-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl, den Schülern das Schummeln zukünftig zu erlauben. ****

"Der Hintergedanke Brandsteidls ist offensichtlich, dass sich die sozialistische Bildungspolitik in wunsch-koalitionärer Eintracht an die Drogenliberalisierungspolitik der Grünen anlehnt, wonach durch das Gestatten von Schummeln der Reiz des Verbotenen unterdrückt werden soll und man sich erwartet, dass die Schüler freiwillig aufs Schummeln verzichten", vermutet Mühlwerth.

"Ganz im Ernst: Diese Vorschläge der SPÖ lassen vermuten, dass die sozialistische Bildungspolitik offensichtlich von allen guten Geistern verlassen ist", so Mühlwerth abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001