Windkraft erreicht 100 Megawatt-Meilenstein

Wien (OTS) - Im steirischen Oberzeiring geht heute die erste der
11 Windkraftanlagen ans Netz. Damit sind in Österreich insgesamt 100 Megawatt Windkraftleistung installiert. Die 142 Windkraftanlagen erzeugen 180 Mio. kWh, das ist Strom für rund 50.000 Haushalte. 600 Arbeitsplätze wurden bisher in der heimischen Windbranche geschaffen.

Waren Meteorologen lange Zeit der Meinung, dass das österreichische Windpotenzial für eine Nutzung durch Windkraftanlagen unzureichend sei, zeigten Messungen von "Windpionieren" Ende der 80er-Jahre die guten Windverhältnisse auf. Die Standorte im Osten des Bundesgebietes entsprechen Standorten wie 10 km hinter der norddeutschen Küste. "Der Meilenstein von 100 MW bedeutet für uns aber erst einen Startschuss", freut sich Mag. Stefan Hantsch, Geschäftsführer der IG Windkraft. "Das neue Ökostromgesetz bestätigt das Ziel, die Erneuerbaren Energien auszubauen. Bis 2008 sollen 4% Ökoenergie ohne Wasserkraft erreicht werden. Macht man die Hälfte dieses Zieles mit Windenergie, ist der Bau von weiteren 500 MW Windkraft notwendig, was etwa 300 Anlagen entspricht und wofür rund 550 Mio. Euro investiert werden müssen." 4.000 Österreicher sind schon an Windprojekten beteiligt und bereit, diese Herausforderung anzunehmen. Ob das Ökostromgesetz-Ziel tatsächlich erreicht werden kann und sauberer heimischer Strom schmutzige Atomstromimporte verdrängt, hängt nun vor allem von Wirtschafts- und Umweltminister ab. Sie müssen den Preis festlegen, den Windkraftbetreiber für ihren Strom erhalten. Nur Preise auf Europaniveau gewährleisten einen Ausbau der Windkraft.

Bildmaterial und

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Hantsch
IG Windkraft
Tel.: 0664/2616467
http://www.igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002