NEWS: Polizeilicher Personenschutz von Haider abgezogen

Bedrohung des Kärntner Landeshauptmanns könnte "Kommunikationsproblem" gewesen sein

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, wurde der polizeiliche Personenschutz von Landeshauptmann Jörg Haider aufgehoben. Das bestätigt Hofrat Ernst Frießnegger von der Kärntner Sicherheitsdirektion: "Es ist richtig. Die Personenschützer vom Gendarmerie-Einsatzkommando wurden abgezogen." Bekanntlich stand Jörg Haider unter verstärktem Schutz, nachdem er behauptet hatte, von einem Unbekannten beim Betreten eines Klagenfurter Lokals bedroht worden zu sein. Nach einer Einvernahme Haiders durch die polizeilichen Ermittler diesen Montag ergab sich für diese offensichtlich ein anderes Bild als von Haider dargestellt. Daraufhin wurde der Schutz - mit Einverständnis des Kärntner Landeshauptmanns - aufgehoben. Nach Ansicht der Polizei könnte die von Haider als "massiv" befundene Drohung auf mögliche "Kommunikationsprobleme und Missverständnisse" zurückzuführen sein.

Hofrat Frießnegger gegenüber NEWS: "Die überprüften Mitteilungen haben sich bei den Ermittlungen eben als nicht allzu gravierend herausgestellt."

Nach dem Unbekannten, von dem nach Haiders Angaben ein Phantombild erstellt wurde, wird freilich weiter gesucht.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002