29. September: 1. österreichischer Bio-Aktionstag

BIO ERNTE AUSTRIA initiiert Österreichs ersten Bio-Tag. Mehr als 40.000 Besucher werden erwartet

Wien (OTS) - Bio-BäuerInnen in ganz Österreich wollen sich am 29. September 2002 von ihrer besten Seite zeigen: An diesem ersten von BIO ERNTE AUSTRIA initiierten "Bio-Tag" sollen verschiedenste Aktionen die Arbeit der Bio-BäuerInnen transparent machen und für die Qualität ihrer Produkte werben. Vom "Tag der offenen Stalltüren" in Kärnten und dem Bio-Bauernmarkt auf der Wiener Freyung bis zum Salzburger Bio-Radwandertag von Hof zu Hof und Bio-Almwanderungen in Vorarlberg reicht die Angebotspalette dieses Aktionstages, der zur jährlich wiederkehrenden Veranstaltung werden soll.

"Der erste Bio-Tag steht ganz im Zeichen der Transparenz. Deshalb öffnen wir auch gerne unsere Stalltüren für interessierte KonsumentInnen," erklärt BIO ERNTE AUSTRIA-Vorstandssprecher Johannes Tomic. Geht es nach den Vorstellungen der Initiatoren, wird der Aktionstag "ein Paukenschlag für den Bio-Landbau". Tomic: "Er ist ein kräftiges Zeichen für den Bio-Landbau. Eine große Zahl von Bio-BäuerInnen und Gruppen aus ganz Österreich unterstützt diese Initiative. Besonders freut mich, dass sich nun auch das Landwirtschaftsministerium, die Agrarmarkt Austria und die vielen regionalen Biobauern-Vereine unserer Initiative angeschlossen haben."

BIO ERNTE AUSTRIA ist mit 12.000 BäuerInnen, 450 regionalen bäuerlichen Arbeitsgruppen und 90 MitarbeiterInnen führend im Bio-Bereich und in allen österreichischen Regionen präsent.
Infos : BIO-Info 0810/221314, http://www.ernte.at oder http://www.biolebensmittel.at

Fotos und

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Franz-Jakob Purkarthofer
BIO ERNTE AUSTRIA, Public Relations,
Tel.: +43/664/8140902
pr@ernte.at, http://www.ernte.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0005