Drehstart für ORF/RTL-Eventmovie "Held der Gladiatoren"

Erwin Steinhauer, Gregor Bloéb und Marion Mitterhammer stehen in Frankreich und auf Malta vor der Kamera

Wien (OTS) - Die Gladiatoren marschieren in die TV-Arena: Die
erste Klappe für die bisher aufwendigste Gemeinschaftsproduktion von ORF und RTL ist nun gefallen: In Westfrankreich und auf Malta entsteht zurzeit das TV-Event "Held der Gladiatoren" mit Stephan Hornung und Ex-"Mr. Universe" Ralf Moeller (neben Russell Crowe eines der kämpfenden Muskelpakete in Ridley Scotts fünffach Oscar-gekröntem Hollywood-Epos "Gladiator"), sowie Erwin Steinhauer, Gregor Bloéb und Marion Mitterhammer in den Hauptrollen. Regisseur Jorgo Papavassiliou ("Die Sitte") inszeniert die Geschichte des Sklaven Germanus, in der es um Intrigen, Leid und Liebe in der römischen Antike geht.

Andrea Bogad-Radatz, ORF-Film- und Serienchefin, über den opulenten TV-Film: "Nach dem weltweiten Erfolg von Ridley Scotts 'Gladiator' mit Russell Crowe im Jahr 2000 wird nun auch im TV eine Renaissance für monumentale und actionreiche Sandalen-Epen eingeläutet - und der ORF tritt mit der RTL-Koproduktion 'Held der Gladiatoren' als einer der Ersten in die Arena."

Schwerter, Sandalen, schöne Frauen und harte Männer

Im römischen Reich gelten Gladiatorenkämpfe als Gipfel von "panem et circenses". Die todgeweihten Kämpfer sind die Helden der Arena, im ganzen Reich wird Nachwuchs gesucht. Palaestrio (Laszlo Kish) rühmt sich, die Besten zu besitzen, und vom Nachwuchskämpfer Germanus (Stephan Hornung) verspricht er sich sehr viel. Germanus hat auch eine persönliche Rechnung offen: Er will den unfairen Tod seines Bruders in der Arena rächen und ist bereit, bis ans Äußerste zu gehen.

Gedreht wird an insgesamt rund 40 Tagen. Die Vorbereitungen auf die actiongeladenen Drehabreiten laufen bereits länger: Stephan Hornung hat sich im Fitnessstudio in den letzten drei Monaten für seine Titelrolle vorbereitet und auch Gregor Bloéb legte für seine Rolle eines kämpfende Sklaven in den vergangenen Wochen an Muskelmasse zu. "Ich trainierte mit den österreichischen Skistars in der Kraftkammer", verriet Bloéb kürzlich dem ORF.

"Held der Gladiatoren" steht voraussichtlich 2003 auf dem ORF-Programm. Der Film ist eine Koproduktion von ORF und RTL, hergestellt von Grundy UFA.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001