Mikl-Leitner: 4,74 Milliarden Euro für Verkehr seit Fall des Eisernen Vorhangs Utl: SP NÖ verschläft wichtigste Vorhaben in NÖ

St. Pölten (NÖI) - Mit seinen heutigen Aussagen hat der SP-Abgeordnete Muzik einmal mehr unter Beweis gestellt, dass seine Partei wesentliche Vorhaben in Niederösterreich verschläft. Dies ist aber kein Wunder, wenn man seit Monaten im Wahlkampffieber versunken ist. Während auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Infrastruktur am laufenden Band ausgebaut wird, fällt der SP NÖ nichts anderes ein, als mies zumachen. Ich erinnere den sozialistischen Verkehrssprecher nur daran, dass seit dem Fall des Eisernen Vorhangs 4,74 Milliarden Euro in Verkehrsmaßnahmen in Niederösterreich investiert wurden. Derzeit laufen wichtige Ausbaumaßnahmen am Autobahnnetz, wie bei der Westautobahn und der Südautobahn. Die Bauvorbereitung für die von Muzik in quartalsmäßigen Abständen geforderte Nordautobahn ist voll im Laufen. Niederösterreich hat es sich zum Ziel gesetzt, zum Erweiterungsgewinner Nummer 1 zu werden. Dafür wird mit voller Kraft gearbeitet. Dass die SP NÖ dabei nur zusieht, sind wir leider bereits gewohnt, stellt LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner klar.****

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001