Neues Leben in Wiener Palais

Karl Wlaschek steigt in die Gastronomie-Szene ein

Wien (OTS) - Nach dem Palais Daun-Kinsky erstrahlt auf der Wiener Freyung nun auch das Palais Ferstel in neuem Glanz. Die Karl Wlaschek Privatstiftung hat diese beiden Immobilien sowie die Börsensäle Wien in den letzten Jahren erworben, renoviert und zu exklusiven modernen Veranstaltungsorten adaptiert. Ein besonderes Juwel ist für Karl Wlaschek das Cafe Central, das mit neuem Konzept die Wiener Bevölkerung und die Touristen begeistern soll.

Das Palais Daun-Kinsky und die Börsensäle Wien sind seit 1997 bzw. 1999 im Besitz der Karl Wlaschek Privatstiftung. Im Jahr 2000 erwarb die Karl Wlaschek Privatstiftung zusätzlich mehrere Immobilien von der Österreichische Realitäten AG (ÖRAG), darunter das Palais Ferstel. Die Freude an der Erhaltung von Wiener Traditionshäusern war die Motivation Karl Wlascheks, diese Palais zu kaufen und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. "Die Pflege dieser Häuser ist sozusagen mein Geschenk an die Stadt Wien", so Karl Wlaschek, Gründer des Billa-Konzerns und nunmehr Hausherr von ca. 43 Realitäten in der Wiener Innenstadt. Die aufwendig renovierten Räumlichkeiten in den Palais Ferstel und Daun-Kinsky sowie die Säle in der Börse stehen nun als attraktive Veranstaltungsorte zur Verfügung.

Als Betreiber der Häuser fungiert die Palais Events Veranstaltungen GmbH, die zu 100 Prozent im Besitz der Karl Wlaschek Privatstiftung ist und von dieser auch 2001 gegründet wurde. Dieses Unternehmen will sich als Anbieter von exklusiven Veranstaltungslocations im Herzen Wiens mit besonderer Küche und Service etablieren. Raimund Höflinger, Geschäftsführer der Palais Events Veranstaltungen GmbH: "Die Gastronomie boomt wie nie zuvor. Wir sehen einen eindeutigen Trend weg von der Nouvelle Cousine hin zur bodenständigen Küche. Der Gast erwartet sich ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, exzellenten Service, umfassendes fachliches Know-how sowie hohen technischen Standard in einer traditionellen aber top renovierten Location. Alle fünf Anforderungen können wir in unseren Häusern erfüllen." Für 2003 prognostiziert Raimund Höflinger mit ca. 600 Veranstaltungen in allen Betrieben der Palais Events eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Die Palais Events organisiert in ihren Räumlichkeiten Veranstaltungen aller Art - von Galadiners, Kongressen, Konferenzen, Messen bis hin zu Firmenfeiern, Jubiläen und Privatfesten - für bis zu 700 Personen. Inklusive dem Cafe Central, das ebenfalls von Palais Events betrieben wird, wird das Unternehmen in den drei Häusern rund fünf Millionen Euro umsetzen.

Das Cafe Central wird zum Wiener Konzertcafe

Als passioniertem Kaffeehausbesucher gilt Karl Wlascheks besonderes Interesse dem Cafe Central, das er gemeinsam mit dem Palais Ferstel erworben hat. Aufgrund seiner großen Passion, der Musik, wird das Cafe Central als Wiener Konzertcafe von Montag bis Samstag ab 15.30 Uhr Klaviermusik und ab 18.00 Uhr klassische Konzertmusik - live - bei freiem Eintritt bieten. Mit typischer Wiener und internationaler Küche - gesetzt wird vor allem auf Business-Lunches und Diners im Restaurantbereich -, hausgemachten Mehlspeisen und der Live-Musik will Karl Wlaschek das Cafe vor allem wieder für die Wiener zu einem besonderen Treffpunkt machen.

Im Zuge der Renovierungsarbeiten am Palais Ferstel wurde auch das Cafe Central modernisiert - wobei darauf geachtet wurde, dass der Stammgast sich auch nach den Arbeiten in seinem Cafe wie zu Hause fühlt. Neben dem kompletten behindertengerechten Ausbau des Palais Ferstel wurde das Glasdach im Arkadenhof ausgetauscht, Böden, Wände und Möbel erfuhren eine Rundum-Erneuerung, neue Küchen wurden eingebaut und zusätzliche Lagerräume geschaffen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

PetraAndrea Rotheneder
Ogilvy PR
Tel. 01 / 90 100 - 245,
petra.rotheneder@ogilvy.comNicola Schnögass
Palais Events Veranstaltungen GmbH
Tel. 01 / 533 37 63 - 39
nicola.schnoegass@palaisevents.at ,

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011