Silicon WIFI neue IT-Bildungshochburg Kärntens Utl: Historischer Tag für die Kärntner Wirtschaft

Wien (PWK677) "Die Eröffnung des Silicon WIFI ist das beste Geburtstagsgeschenk zum 150-jährigen Bestand der Wirtschaftskammer Kärnten. Mit dem Silicon WIFI wird der Zukunftsorientierung der Kärntner Wirtschaftsvertretung Ausdruck verliehen", freute sich der Kärntner Wirtschaftskammerpräsident Franz Pacher gestern abend bei der "Silicon Night" -Eröffungsparty. Das Silicon WIFI in der Klagenfurter Kempfstraße hat seine Pforten geöffnet. "Es ist das bisher einzige berufsbegleitende IT-Ausbildungszentrum Österreichs", so WK-Direktor Michael Stattmann. Es handelt sich um eine 10 Millionen Euro- Investition, die mit Unterstützung vom Land Kärnten und dem AMS in der Rekordzeit von 16 Monaten errichtet wurde.

Kärnten geht mit dem Silicon WIFI in eine neue Ära der IT-Fachkräfteausbildung. Mit 13 modernsten Lehrsälen, zu denen auch Test- und Selbstlern-Center gehören, Multimedia Studio sowie Zertifizierungscenter werden die Fachkräfte der Zukunft ausgebildet und in kürzester Zeit hochqualifizierte Mitarbeiter der Wirtschaft zur Verfügung gestellt. Dabei kann möglichst flexibel auf die Änderungen der Technologie und des Marktes reagiert werden.

Der Standort der Wirtschaftskammer Kärnten erfährt mit der Fertigstellung des Neubaues in der Kempfstraße eine wesentliche Aufwertung. WK und WIFI sind durch einen zentralen, gemeinsamen Eingang miteinander verbunden, was vor allem den Besuchern Vorteile bringt. Weitere Vorteile sind Tiefgarage, Cafe-Restaurant, ein Shop für das Büro und WIFI-Kunden sowie der neue Kindergarten für ein- bis vierjährige Kinder. (pt)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Dkfm. Christine Pont
Tel.: 01/50105/4464

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006