Alpine Kooperation von Bundesheer und Behörden

Wien (BMLV) - Das Jahr 2002 wurde von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Berge ernannt. Alle Ressorts der Bundesregierung leisten aus diesem Anlass einen Beitrag, den Schutz der Alpen auf nationaler und regionaler Ebene umzusetzen. Das Österreichische Bundesheer führt als eine von vielen Maßnahmen in diesem Zusammenhang vom 25. bis 26. September 2002 in Saalfelden das Symposium "Alpine Kooperation" durch. Ziel dieser Veranstaltung ist, die Kooperationsmöglichkeiten von alpinen Einsatzorganisationen und Verwaltungsbehörden zu verbessern. Auch Vertreter von Landwirtschaft, Tourismus und Wirtschaft werden erwartet.****

Veranstaltet wird das Symposium von den Verantwortlichen für Umweltschutz im Bundesministerium für Landesverteidigung. Als Tagungsort fungiert die Jägerschule in der Wallnerkaserne in Saalfelden. Das Programm sieht Vortragsreihen und Diskussionsrunden am 25. September und eine Exkursion in den Nationalpark Hohe Tauern am 26. September 2002 vor. Seitens des Bundesheeres werden Vertreter aller großen Verbände, der Militärkommanden und des Ministeriums teilnehmen. Die Landesregierungen der einzelnen Bundesländer werden vornehmlich von den Naturschutzabteilungen vertreten. Zu den Tagungsreferenten zählen Naturwissenschafter aus dem universitären Bereich sowie mit Umweltaufgaben betraute Beamte.

24. September 2002 Mag. Kullnig (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presse- und Informationsdienst - PID
Tel: +43 1 5200-0
pid1@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001