Brandaktuelle Lehrerzahlen zum Schulbeginn 2002/2003: Fast alle Lehrer wieder in Beschäftigung

Wien (OTS) - Bei der heutigen Landtagssitzung wurde in der Fragestunde die Beschäftigtensituation bei den Lehrern erörtert. Landesrat Hermann Schützenhöfer konnte die sich leicht positiv entwickelnde aktuelle Situation präsentieren.

Der vorläufige Stellenplan für die allgemeinbildenden Pflichtschulen sieht für das Schuljahr 2002/03 8.927 Dienstposten vor. Dies entspricht einer Reduktion um 160 Dienstposten gegenüber dem Schuljahr 2001/02, wobei dieser Verlust zu 2/3 auf sinkende Schülerzahlen zurückzuführen ist.

Auf Basis der Stellenplanvorgaben ergaben die Personalstandserhebungen des Landesschulrates 99 IIL-VertragslehrerInnen, die mit Ende des Schuljahres 2001/02 überzählig wurden. Nach heutigem Stand wurden von diesen 99 VertragslehrerInnen 42 wieder eingestellt bzw. wurden ihre Verträge verlängert. 35 Vertragslehrerinnen konnten wegen Beschäftigungsverbotes aufgrund von Schwangerschaft nicht wieder angestellt werden. Daraus ergibt sich, dass von den mit Ende des vergangenen Schuljahres freigewordenen 99 IIL-VertragslehrerInnen derzeit 22 IIL-VertragslehrerInnen ohne Beschäftigung verblieben sind. Die Gründe dafür, dass diese 22 Personen bisher nicht weiterverwendet werden konnten, liegen in ihrer Fächerkombination, in ihren Anstellungswünschen oder in der Lehrverpflichtung. Darüber hinaus wurden bis 17.09.2002 44 IIL-VertragslehrerInnen neu eingestellt. "Aus diesen Zahlen ist ersichtlich, dass wir in diesem Schuljahr trotz schwieriger Stellenplansituation nahezu alle Lehrer weiterverwenden konnten und wir sind zuversichtlich, dass auch die verbliebenen 22 Lehrerinnen und Lehrer im laufenden Schuljahr eine Beschäftigungsmöglichkeit erhalten werden", so der für Pflichtschulen zuständige Landesrat.

Vergleichszahlen aus dem Vorjahr:

IIL-VertagslehrerInnen, die zu Schulbeginn ohne Beschäftigung geblieben sind:
September 2001: 220
September 2002: 22

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Rinner
Tel.: 0316/877-8707, 0676/8666-8707
bernhard.rinner@stmk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STM0001