1.400 neue Arbeitsplätze in Krems

Krems unternimmt etwas für neue Arbeitsplätze Krems (OTS) - "In den kommenden Jahren werden in Krems mindestens 600 neue Arbeitsplätze geschaffen werden", erklärt der Kremser Bürgermeister Franz Hölzl anlässlich einer Diskussion mit jungen Arbeitnehmern im Regionalen Innovationszentrum (RIZ) in Krems. 300 hochwertige Arbeitsplätze werden bei der Grippeimpfstoffproduktion der Firma Baxter entstehen. Das Unternehmen konnte von Bürgermeister Franz Hölzl nach Krems geholt werden. Rund 150 Jobs entstehen im Eybl-Kompetenz-Zentrum und 60 bei dem Biotech-Unternehmen educell. In der Donau-Universität werden nach dem Bau des Campus Krems und der Ausweitung des Bildungsangebots rund weitere 100 Mitarbeiter gebraucht werden.

Hinsichtlich neu geschaffener Arbeitsplätze kann Franz Hölzl auf eine respektable Bilanz verweisen. Bereits in den vergangenen fünf Jahren sind in Krems rund 800 neue Arbeitsplätze entstanden. Damit wurden und werden insgesamt rund 1.400 neue Arbeitsplätze in Krems geschaffen. Hölzl: "Dabei wird gern vergessen, dass wir in unserer Stadt ohne unsere Anstrengungen eine Arbeitslosenrate von zehn Prozent hätten." Denn in den letzten Jahren gab es bei Unternehmen wie der Krems Chemie, der steirischen Magnesit oder Simalen einen regen Arbeitsplatz-Abbau. "Durch unsere Anstrengungen haben wir die verlorenen Arbeitsplätze mehr als wettgemacht", sagt Bürgermeister Hölzl.

Das Regionale Innovationszentrum ist einer der Hoffnungsträger für den Kremser Arbeitsmarkt der Zukunft. Franz Hölzl: "Das RIZ ist die Keimzelle für neue Arbeitsplätze in neuen Technologien. Bis dato haben sich im RIZ neun Betriebe angesiedelt, in denen 36 Arbeitsplätze geschaffen worden sind." Die Unternehmen sind im Umfeld der Biotechnologie tätig.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Heinz Stummer
Stadtrat in Krems
Tel.: 0676-810 37 030

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGY0001