VRE-Sommerschule in Opatija

Wien (OTS) - =

Bereits zum siebenten Mal fand heuer zwischen 8. und
13. September die Sommerwoche der "Versammlung der Regionen Europas" (VRE) statt. Ort des Treffens, das unter dem Motto "Nachhaltigkeit" stand, war Opatija in Kroatien. Rund 150 Teilnehmer aus 17 europäischen Staaten nahmen an den Seminaren, Workshops und Diskussionen teil, in denen verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit besprochen wurden, wie z.B. Umwelt, Minderheiten, Soziales, Jugend und Demokratie. Der "Wien-Tag" der Sommerschule war der "nachhaltigen Wirtschaft" gewidmet, Dr. Christian Wurm von der MA 26 stellte dabei u.a. die Wiener Programme KliP und Ökokauf vor. Weitere Referenten zum Thema Wirtschaft kamen aus Italien und Kroatien, moderiert wurde die Veranstaltung von Mag. Thomas J. Resch [MD-EIW]. Lebhaft und viel versprechend war auch die parallel veranstaltete 1. Jugend-Sommerschule, die rund 45 junge Menschen im Alter von 17 bis 25 Jahren zusammenbrachte. Wien nahm als Mitgestalter an dem VRE-Treffen heuer zum zweiten Mal teil. Vergangenes Jahr kam es zum internationalen Meinungsaustausch in Constanta (Rumänien).

Die "Versammlung der Regionen Europas" (VRE) ist eine interregionale Organisation, der rund 250 Regionen aus West- und Osteuropa und dem Kaukasus angehören. Alle neun österreichischen Bundesländer sind Mitglieder der VRE, Wien zudem in der Person des Herrn Amtsführenden Stadtrates Dipl.-Ing. Rudolf Schicker im Vorstand vertreten. Die VRE-Koordination liegt bei der Magistratsdirektion-Europäische Integration und Wissensmanagement. (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008