Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Der Unterschied" (Von Michael Sprenger)

Ausgabe vom 24. September 2002

Innsbruck (OTS) - Hat der Wahlausgang beim großen Bruder Auswirkungen auf die Nationalratswahlen in Österreich? Nur bedingt. Ja, wenn es um Stimmungslagen geht, wohl kaum, wenn man an einen grenzüberschreitenden Trend glaubt. Selbst wenn es in zwei Monaten auch in Österreich zu einem hauchdünnen Wahlergebnis kommen sollte, die Differenzen zur Parteienlandschaft und Ausgangslage zur Wahl in Deutschland könnten unterschiedlicher nicht sein.

Trotzdem löst die Bestätigung von Rot-Grün bei Alfred Gusenbauer und Alexander Van der Bellen ein Stimmungshoch aus. So werden jetzt die SPÖ-Strategen rasch versuchen, ein scheinwerfertaugliches Treffen zwischen Gusenbauer und Kanzler Gerhard Schröder zu organisieren. Wenig überraschend wird auch sein, wenn wir Joschka Fischer und Van der Bellen schon bald irgendwo über Gott und die Welt reden und hören sehen. Strahlen im Lichte des Siegers!

So wird der Wahlkrimi von Deutschland auch hierzulande das Gerede über das rotgrüne Chaos ein wenig verstummen lassen. Richtig. Für die ÖVP hätte naturgemäß ein Machtwechsel in Berlin ideal ins Wahlkonzept gepasst. Nicht nur wegen Wolfgang Schüssels freundschaftlichen Kontakten zu Edmund Stoiber. Deutschland, so hätte die ÖVP-Argumentation wohl gelautet, zeige eindrucksvoll auf, wohin ein Land steure, wenn man es zur Experimentierstube der politischen Farbenlehre verkommen lasse. Doch so?
Die Berater von Schüssel werden trotz dieses Ergebnisses ihre speziellen Lehren für den eigenen Wahlkampf ziehen. Auf den Kanzler kommt es an! Bleibt noch die FPÖ. Nur diese Partei wird wohl mit dem Wahlausgang in Berlin am wenigsten anfangen können. Trotz der Ausritte Möllemanns und alledem sind zwischen FDP und FPÖ keine Gemeinsamkeiten mehr auszumachen. Auch deshalb wäre es kühn, deutsche Rückschlüsse auf einen Wahlausgang in Österreich zu ziehen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel. 05 12 /53 54 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002