Einem: Beseitigung der Diskriminierung homosexueller und lesbischer Paare auch in Österreich hoch an der Zeit

Zürcher Volksentscheid ist "Ermutigung"

Wien (SK) "Das Abstimmungsergebnis der Bürgerinnen und Bürger von Zürich zur Absicherung gleichgeschlechtlicher Paare ist eine Ermutigung, auch in Österreich die bisher bestehenden Diskriminierungen zu überwinden", erklärte der stellvertretende SPÖ-Klubobmann Caspar Einem am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Es gelte, endlich die Möglichkeit "eingetragener Partnerschaften" zu schaffen und an diese insbesondere im Wohn-, Erb-, und Sozialrecht gleiche Folgen zu knüpfen, wie sie sonst an den Bestand der Ehe bei heterosexuellen Paaren geknüpft sind. "Es geht darum, liebevolle und vor allem verantwortungsvolle Beziehungen Gleichgeschlechtlicher ebenso zu achten und staatlich zu respektieren wie liebevolle und verantwortungsvolle Beziehungen zwischen Männern und Frauen", schloss Einem. **** (Schluss) hm/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0005