Penz: Hochwasserschäden-Aktion "Bauern helfen Bauern"

NÖ Bauernbund beginnt mit ersten Auszahlungen

St. Pölten (NÖI) - Die vom Niederösterreichischen und Oberösterreichischen Bauernbund gemeinsam gestartete Aktion "Bauern helfen Bauern" zur Hilfe bei Hochwasserschäden läuft erfolgreich. Der NÖ Bauernbund, der derzeit rund 250.000 Euro an eingegangenen Spenden zur Verfügung hat, beginnt demnächst mit den ersten Auszahlungen. Kürzlich tagte das zuständige Komitee und beschloss, an drei besonders drastische Fälle sofort 5000 sowie je 3000 Euro zu überweisen. Im übrigen sollen weitere Schadensmeldungen sowie weiter eintreffende Spendengelder abgewartet werden. Nach dem 31. Oktober werden dann weitere Überweisungen getätigt werden. Das Komitee war sich einig, dass keine Flurschäden sondern nur extrem hohe Schäden an Haus- und Betriebsgebäude abgegolten werden sollen, um die zur Verfügung stehenden Mitteln nicht zu verzetteln. Bauernbunddirektor Johann Penz: "Wir wollen denen helfen, die wirklich am meisten betroffen sind. Es muss eine Hilfe sein, die sowohl für die Spender als auch für andere betroffene Bauern nachvollziehbar ist."****

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003