Karikaturmuseum Krems: Die vielen Gesichter des Robert Crumb

Krems (OTS) - Das einzige österreichische Karikaturmuseum, nach Plänen von Gustav Peichl errichtet, bietet auf 550 m2 Ausstellungsfläche permanente und wechselnde Präsentationen zu Karikatur, Satire und künstlerischer Grafik. Die beiden permanenten Ausstellungen des Museums widmen sich dem Werk zweier Großmeister der österreichischen Karikatur und Satire: IRONIMUS und Manfred Deix.

Anläßlich seines ersten Geburtstages am 28. September 2002 zeigt das Karikaturmuseum erstmals in Österreich eine kleine Sensation: Die vielen Gesichter des Robert Crumb (29. September 2002 bis 16. Februar 2003), der mit Fug und recht als König des Underground-Comic und als einer der bedeutendsten Comic-Künstler des 20. Jahrhunderts bezeichnet werden darf. Die Ausstellung stellt einerseits mit rund 100 Werken die Selbstwahrnehmung des 1943 in Philadelphia geborenen Zeichners dar, andererseits die vielschichtige Wahrnehmung seines Werkes von außen. Die Zuschreibungen reichen von "pornografisch" und "drogengesteuert" über den Mythos des Underground Künstlers bis zur Wertschätzung als einer der wichtigsten Vertreter amerikanischer Gegenwartskunst. Gezeigt werden neben Comic-Strip Originalblättern, Coverentwürfe diverser Magazine, Skizzen, CD Coverentwürfe und unveröffentlichte Werke. Neben dem Werk Robert Crumbs selbst werden auch historische Bezüge aufgezeigt und die Verbindung hergestellt mit Künstlern, die Crumb selbst als die historischen Väter seiner Bildwelten nennt: Pieter Breughel d. Ä., William Hogarth, James Gillray.

Das Karikaturmuseum, das am 28. September seinen ersten Geburtstag feiert füllt eine echte Lücke in der österreichischen Kunstszene. Im einzigen Haus für Humor, Satire und Kritische Grafik soll gelacht werden. Dass es dabei zugleich um ernste Themen geht und man sich quasi nebenbei mit herausragenden Grafiken beschäftigt, ist ein angenehmer Zusatzeffekt. Das Konzept, mit dem ersten Haus für Satire und gezeichneten Humor das kulturelle Angebot der "Kunstmeile Krems" deutlich zu beleben, geht auf. Der stark frequentierte und gut bestückte Museumsshop und eine erweiterte Gastronomie bestätigen den eingeschlagenen Weg.

Rückfragen & Kontakt:

Kunstmeile Krems BetriebsGmbH.
Karikaturmuseum Krems
Mag. Ines Juen
Steiner Landstraße 3a, A-3500 Krems-Stein
T: 02732-90 80 20-54, F: 02732-90 80 11,
juen@karikaturmuseum.at
http://www.karikaturmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013