AUSZEICHNUNG - CNSystems erhält Fast Forward Award 2002

Graz (OTS) - Für einen völlig neuartigen Herz-Kreislaufmonitor wurde die Grazer Firma CNSystems Medizintechnik GmbH mit dem steirischen Technologiepreis Fast Forward Award ausgezeichnet. Die beiden Geschäftsführer, Jürgen Fortin und Peter Moser, sowie Martin Kohlweiß von der Partnerfirma WEKO, nahmen am 20.09. an der Technischen Universität in Graz die mit Euro 10.000,- dotierte Anerkennung aus der Hand von ORF-Moderator Josef Broukal entgegen. Weiters wurde CNSystems als steirische Vertreterin für den österreichweiten Technologiepreis nominiert.

Mit der Auszeichnung würdigt die Steirische Förderungsgesellschaft (SFG) die Entwicklung des "Task Force Monitors", dem weltweit ersten und bis dato einzigen Diagnose- & Monitoringsystem, das alle wichtigen Herz-Kreislauf-Werte nicht-invasiv (d.h. ohne blutigen Eingriff in den Patienten z.B. mit einem Katheter) und für jeden einzelnen Herzschlag ermittelt und für den Mediziner in Echtzeit darstellt. "Wir sind stolz, dass wir uns mit unserer Entwicklung unter den zahlreichen Bewerbungen aus Wirtschaft und Wissenschaft durchsetzen konnten", erklärte CNSystems-Geschäftsführer Jürgen Fortin anlässlich der Preisverleihung, "CNSystems stellt damit einmal mehr seine Kompetenz als innovativer Partner in der Medizintechnik-Branche unter Beweis."

Die 1998 als Universitäts-Spin-off gegründete CNSystems Medizintechnik GmbH, deren erster Kunde niemand geringerer ist als die NASA (Johnson Space Center Houston), konnte ihre Mitarbeiterzahl bereits im ersten Geschäftsjahr knapp verdoppeln und verfügt über ein europaweites Vertriebsnetz. In Zukunft soll die weltweite Präsenz von CNSystems durch den Ausbau des Vertriebsnetzes weiter verstärkt werden.

Profil:

Die Firma CNSystems Medizintechnik GmbH wurde im Mai 1998 aus laufenden Forschungsarbeiten der Karl-Franzens-Universität und der Technischen Universität in Graz gegründet. Die Kernkompetenz des Unternehmens besteht in der Weiter- bzw. Neuentwicklung von nicht-invasiven, medizintechnischen Produkten.

Nach der Fertigstellung des Task Force Monitors ließ die Bestätigung am Markt nicht lange auf sich warten: Die ersten beiden Geräte gingen an die NASA (Johnson Space Center Houston), die den Task Force Monitor für die Erforschung des Herz-Kreislaufzustandes vor, während und nach sog. Parabelflügen einsetzt. Bald wird auch die Internationale Raumstation ISS mit einem Herz-Kreislaufmonitor aus Graz ausgestattet sein. Weitere Kunden des Unternehmens sind das AKH Wien, die Uniklinik Charité in Berlin, das Herz- & Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen, die University of Muscat (Oman) und zahlreiche weitere Kliniken im In- und Ausland.

CNSystems wurde anfänglich durch das Gründerkapital und aus Forschungsgeldern der österreichischen Innovationsagentur, des Forschungs-FörderungsFonds und der Steirischen Förderungs-Gesellschaft (SFG) finanziert. Im April 2001 investierte der Venture Capital Partner INVEST EQUITY gemeinsam mit der FGG in CNSystems.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.Ing. Juergen FORTIN
Managing Director, CEO
CNSystems Medizintechnik GmbH
Baumkircherstr. 1, 8020 Graz, AUSTRIA
Tel.: +43 (316) 723456 - 50
Fax.: +43 (316) 723456 - 2
fortin@cnsystems.at
http://www.cnsystems.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001