Michalitsch: Volkszählung beweist Attraktivität Niederösterreichs

6,7 Prozent Bevölkerungszuwachs im Bezirk St. Pölten Land

St. Pölten (NÖI) - Die endgültigen Zahlen der Volkszählung vom vergangenen Jahr beweisen, dass sich 4,9 Prozent mehr Menschen dazu entschieden haben, in Niederösterreich zu leben. Damit haben insgesamt 1,545.804 Menschen Niederösterreich als ihre Heimat gewählt. Das sind so viele, wie noch nie. Im Bezirk St. Pölten ist das Bevölkerungswachstum mit 6,7 Prozent weit über dem niederösterreichischen Durchschnitt, und beweist, dass die Attraktivität des Landes rund um die neue Landeshauptstadt St. Pölten gestiegen ist. Bedauerlich ist allerdings, dass die Landeshauptstadt ihre Chancen nicht genutzt hat und nun 905 Einwohner weniger hat, stellt LAbg. Martin Michalitsch fest.****

Die gute Politik der Gemeinden, die die Partnerschaft mit dem Land aufgegriffen haben, profitiert nun von ihren Anstrengungen. Trotz hoher Investitionen des Landes in der Stadt St. Pölten konnte die Stadt-SPÖ den Landeshauptstadt-Bonus in keinster Weise nutzen. Als ein Beispiel für eine mehr als nur ungeschickte Politik, führt Michalitsch das Übernahmeangebot des Landes für das Krankenhaus an. So hat die Stadtverwaltung völlig unverständlicherweise dieses Angebot ausgeschlagen und damit auf 11,7 Millionen Euro pro Jahr verzichtet. Zur Kasse gebeten werden nun die St. Pöltner Bürger. Um das Budget zu sanieren, werden am laufenden Band Gebühren erhöht, so Michalitsch.

Niederösterreich hat in den vergangenen Jahren in allen Regionen des Landes in die Stärkung des Arbeitsplatzes und Wirtschaftsstandortes investiert. Mit der Fortsetzung des Fitnessprogrammes für Niederösterreich, das besonders für jene Grenzregionen, die von der EU-Erweiterung besonders betroffen sind, weitere Impulse setzt, kann unser Weg zu einer Top-Region weiter fortgesetzt werden, betont Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003