Einem: Blauer Postenschacher bis zuletzt

Reichhold macht in Seibersdorf Platz für Parteifreunde

Wien (SK) "In aller letzter Minute seiner Zeit als Infrastrukturminister macht Mathias Reichhold dem Ruf seiner Partei alle Ehre und schafft im Forschungszentrum Seibersdorf noch rasch Platz für seine Parteifreunde", stellte der SPÖ-Abgeordnete und ehemalige Infrastrukturminister Caspar Einem fest, nachdem bekannt wurde, dass Reichhold die beiden Posten des wissenschaftlichen und kaufmännischen Geschäftsführers im Forschungszentrum Seibersdorf am Freitag neu ausgeschrieben hat, obwohl deren Verträge erst im Mai 2003 auslaufen. Eine derartige rein parteipolitisch ausgerichtete Personalpolitik gefährde den Erfolg des für den Standort Österreich so wichtigen Forschungszentrums, so Einem am Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Offensichtlich, so Einem weiter, "rechnet die FPÖ selbst damit, dass sie aufgrund ihrer Chaospolitik hochkant aus der Regierung fliegt und versucht nun noch rasch, Parteifreunde mit lukrativen Jobs zu versorgen". Und wer hoffe, "dass unter der Führung Reichholds ein neuer Stil in der FPÖ einkehrt, der irrt. Diese Postenschacher-Politik ist leider ganz der Stil der alten FPÖ", so Einem abschließend. (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001