Zertifizierung von Kursträgern für Deutsch-Integrationskurse

Fonds zur Integration von Flüchtlingen beginnt mit der Zertifizierung von Kursträgern für die Deutsch-Integrationskurse

Wien (OTS) - Am 1. Jänner 2003 tritt das Fremdenrechtsänderungsgesetz 2002 in Kraft. Das im Juli beschlossene Gesetz enthält die so genannte "Integrationsvereinbarung", die verpflichtende Deutschkurse für Drittstaatsangehörige vorsieht.

Der "Fonds zur Integration von Flüchtlingen" (FIF) ist mit der Zertifizierung und Evaluierung der Deutsch-Integrationskurse beauftragt. Interessierte Kursträger können beim FIF ab sofort einen Antrag auf Zertifizierung stellen.

Unter www.fif.at sind die Gesetzes- und Verordnungstexte ersichtlich; hier gibt es auch Formulare für den Zertifizierungsantrag.

Zertifizierungsstelle:
www.fif.at
zertifizierung@fif.at
Telefon: 01/53126-5104, Fax: 01/53126-108600
Postadresse: Fonds zur Integration von Flüchtlingen, "Zertifizierung",
Herrengasse 7, Postfach 100, 1014 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alexander Janda,
Fonds zur Integration von Flüchtlingen
Telefon (01) 53126-5159,
alexander.janda@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002