ENVIROINFO VIENNA 2002 - von25.09.02 bis 27.09.02, TU Wien, Freihaus

Die weltweit bedeutendste Konferenz zum Thema Umweltkommunikation

Wien (OTS) - Top-Experten zeichnen ein Europäisches Nachhaltigkeitsmodell auf der Basis von Umweltinformation und Informatik.

200 Vorträge und 50 Posters von Umwelt/Informatik Experten aus 41 Ländern Umweltentwicklung in Europa als Vorbild für die Welt?

Franz Josef Radermacher sieht eine globale Vernetzung nach dem Vorbild Europas als Richtungsweisend für eine nachhaltige weltweite Entwicklung. Wie in seinem jüngst erschienen Buch "Balance oder Zerstörung‘ ist eine Änderung der weltweiten Ordnungssysteme hin zu einer globalen öko-sozialen Marktwirtschaft erforderlich, um einer weiteren Polarisierung zwischen Nord und Süd entgegenzuwirken. (Vortrag am Freitag, den 27.9. um 14Uhr, HS1, TU Wien, Freihaus)

Friedrich Schmidt-Bleek, mit dem Takeda Umweltpreis 2001 ausgezeichnet, beleuchtet die Dematerialisierung von Gütern und Prozessen. Ohne Dematerialisierung ist in Zukunft kein Wachstum möglich. Masse und Energie wird durch Gehirn zu ersetzen sein.‘ (Vortrag am Mittwoch, den 25.9. um 10Uhr, HS1, TU Wien, Freihaus)

Pressekonferenz:
Mittwoch, 25.9. um 11.30Uhr, TU Wien, Freihaus

Teilnehmer u.a.:
Werner Pillmann (Tagungsleiter, Int. Gesellschaft für Umweltschutz/IGU und
Österr. Bundesinstitut für Gesundheitswesen/ÖBIG)
Friedrich Schmidt-Bleek Factor 10 Institute
Klaus Tochtermann (KNOW Center Graz, Leiter des
Workshops "Hypermedia im Umweltschutz")
Lorenz Hilty (EMPA St.Gallen, Fachausschuss 4.6 Informatik im Umweltschutz)

Pressekarten stehen für ausgewählte Vorträge kostenlos zur Verfügung

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Werner Pillmann
ISEP - International
Society for Environmental Protection
IGU - Internationale Gesellschaft
fuerUmweltschutz
Marxergasse 3/20,A -1030 Vienna,
Tel: +43-1-7152828-14
Fax: +43-1-7152828-19
pillmann@isep.at
http://enviroinfo.isep.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007