ASFINAG: Vignettenpreise bleiben unverändert; Vignette 2003 wird safrangelb

Wien (OTS) - Nach der "lila" Vignette im Jahr 2002 wird die
Vignette 2003 "safrangelb" sein. Mit der Produktion der safrangelben Vignette durch die oberösterreichische Firma Forster ist mittlerweile begonnen worden, sodass die Vignette 2003 pünktlich ab 1. Dezember 2002 an den Verkaufsstellen erhältlich sein wird. Wie auch im letzten Jahr wird es die Jahres-, 2-Monats-, und 10-Tages-Vignette geben. Die Kosten für die Vignette 2003 bleiben unverändert und betragen für Pkw:

Jahresvignette: EUR 72,60.-
2-Monats-Vignette: EUR 21,80.-
10-Tages-Vignette: EUR 7,60.-

Die Ersatzmaut (Bußgeld bei Vignettenverstoß) beträgt auch im nächsten Jahr maximal EUR 220.- Nähere Informationen zur Staffelung erhalten werden unter www.asfinag.at angeboten.

Ähnlich den Geldscheinen verfügen sämtliche Typen der Vignette 2003 über ein zweidimensionales Hologramm. Dieses zusätzliche Sicherheitsmerkmal soll die safrangelbe Vignette noch fälschungssicher machen und dient in erster Linie als Schutz für den Käufer. Beim Kippen der Vignette schillern Bundesadler sowie das Autobahnsymbol. Die Zahl "03" verweist auf das Gültigkeitsjahr 2003. Diese drei Vignettenarten gibt es auch für Motorräder und den Wirtschaftsverkehr bis zu einem Gesamtgewicht von 12 Tonnen. Die ASFINAG und ihre Tochtergesellschaft die Österreichische Schnellstraßen und Autobahngesellschaft (ÖSAG) erwartet für das Jahr 2003 eine Absatzmenge von ca. 17 Mio. Vignetten und Einnahmen von ca. EUR 310 Mio., die zweckgebunden für den Straßenbau und die Erhaltung der Autobahnen und Schnellstraßen eingesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenssprecher ASFINAG
Tel.: 01/531434-10850
marc.zimmermann@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001