Neue Impulse für Wiens Kreativ-Szene

Fördergelder durch die neue Wettbewerbsausschreibung des WWFF

Wien (OTS) - Innovative Wiener Projekte aus den Bereichen Kunst
und Kultur werden jetzt mit punktgenauer Förderung unterstützt. Im Rahmen von wiennovation, der Wiener Technologieoffensive, erhalten Kreative die Möglichkeit ihre Projekte und Produkte bei dem vom Wiener Wirtschaftsförderungsfonds gemeinsam mit der Stadt Wien ins Leben gerufenen Call "Creative Industries Vienna 2002" einzureichen.

Die Einreichfrist startet heute, 20. September 2002; wobei keinerlei inhaltliche Beschränkungen existieren. Einzige Voraussetzung ist der Einsatz neuer Medien, angesprochen werden sollen Akteure aus den Bereichen Musikwirtschaft, Mode, Verlagswesen, Film- und Videoproduktionen, Licht- und Soundinstallationen und vieles mehr.

Gezielte Unterstützung für die besten Ideen ist das zentrale Element von "wiennovation", der Wiener Technologieoffensive. Ziel dieser Initiative ist die Verbesserung der Möglichkeiten der wirtschaftlichen Verwertung von kreativen Entwicklungen an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kultur und Wirtschaft. Damit sollen vor allem bessere ökonomische Rahmenbedingungen für die Vielfältigkeit der Wiener Kulturszene und die Professionalität ihrer Projekte geschaffen werden.

Bis zu 250.000 Euro pro Projekt winken den innovativsten Konzepten; zusätzlich erhalten die drei besten Projekte Preisgelder in der Höhe von 5.000 bis 15.000 Euro. Insgesamt stehen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, die zur Finanzierung von Personalkosten Zweck gewidmet sind - "denn wir wollen Köpfe fördern nicht Maschinen", so Bernd Rießland, Geschäftsführer des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds.

Die Einreichfrist dauert vom 20. September 2002 bis 27. September 2002, 15 Uhr. In diesem Zeitraum müssen die Antragsunterlagen sowie alle erforderlichen Beilagen direkt beim Wiener Wirtschaftsförderungsfonds, Ebendorferstrasse 2, Eingang Felderstrasse, 1010 Wien (einmal in Papierformat und einmal ident auf Datenträger) abgegeben werden.

Als besondere Leistung bieten die Stadt Wien und der WWFF eine kostenlose Beratung an, um bei der Erstellung eines Businessplans bzw. beim Ausfüllen der Antragsformulare behilflich zu sein. Die Ansprechpartner und weitere Informationen dazu finden sich unter www.wiennovation.at. Die Projekte werden von einer internationalen Jury unter Vorsitz von Kathrin Zechner bewertet, die Sieger im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Dezember 2002 prämiert.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen können unter http://www.wiennovation.at oder über die Telefonhotline (01) 596 3888 bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Petra Fitschek
Tel: (01) 4000-86777
fitschek@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003