Graf: Regierung hat Grundstein für gesunde Entwicklung gelegt

Wien, 2002-09-19 (fpd) - Die Reformkoalition habe den Grundstein für eine gesunde Entwicklung in diesem Land gelegt und eine Wende in der Schuldenpolitik eingeleitet, erklärte der freiheitliche Abg Dr. Martin Graf eingangs seiner Rede im Rahmen der heutigen Aktuellen Stunde. ******

Graf verwies auf die Reform der Privatuniversitäten, die Fachhochschul- und Universitätsreform. "Erstmalig in dieser Legislaturperiode wurden die beiden Forschungsförderfonds für die Wissenschaft und die wirtschaftsnahe Forschung ausreichend dotiert. 2,8 Mrd. Forschungsfördergelder hat diese Bundesregierung Jahr für Jahr für diese beiden Fonds zur Verfügung gestellt", so Graf. Forschungspolitik sei dieser Bundesregierung immer ein wesentliches Anliegen gewesen. "Gemeinsam auch mit Ihnen haben wir Forschungspolitik zu einem Thema gemacht, weil Forschungspolitik Arbeitsplatzbeschaffungspolitik von morgen ist", so Graf in Richtung Van der Bellen. In diesem Land werde erstmalig seit drei Jahren umfangreich und ausführlich über Forschungspolitik, Forschungsförderpolitik und Forschungsinvestitionspolitik gesprochen und die Gelder auch effizient verteilt.

"Herr Professor Van der Bellen, wenn Sie schon das Thema vorgeben, dann suchen Sie sich für den Wahlkampf und für die Zukunft andere Themen aus. Bildungspolitik, Politik für Universitäten und Schulen, oder auch Forschungspolitik ist das falsche Thema, aber das wissen Sie. Aber Sie haben offensichtlich kein besseres Thema", so Graf abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
01 40110 5833

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002