Auftrag.at gewinnt "multimedia & e-business Staatspreis" 2002

Wien (OTS) - Auftrag.at, die neue Internet-Plattform für das österreichische Ausschreibungswesen, wurde im Rahmen einer Eröffnungs-Gala zur IFABO 2002 mit dem Multimedia & e-business Staatspreis 2002 in der Kategorie "Öffentliche Informationen und e-Dienste" ausgezeichnet.

In der Begründung für die Zuerkennung dieses Staatspreises heißt es: Das e-Government Service "auftrag.at" bietet seinen Kunden, insbesondere aber Klein- und Mittelbetrieben einen hohen Mehrwert. Die zugrundeliegende Datenbank ist international aufgesetzt und bezieht Ausschreibungen aus der EU, Nachbarländern und Österreich ein. Der angebotene Dienst bietet den zahlenden Kunden unmittelbare Kostenvorteile,...

Auftrag.at ist ein Joint venture der Wiener Zeitung und der Qubus AG.

Die Geschäftsführer, Karl Schiessl und Ivo Stapf, freuen sich über diese öffentliche Anerkennung ebenso, wie über den sich abzeichnenden Markt-Erfolg: Derzeit nutzen rund 450 Firmenkunden, darunter das who is who der österreichischen Wirtschaft, diesen effizienten, weil kosten- und zeitsparenden Weg, um sich über aktuelle Ausschreibungen zu informieren. Denn über auftrag.at sind derzeit alle österreichischen und alle EU-Ausschreibungen abrufbar, das sind derzeit etwa 45.000.

Umgekehrt wurde der eigens eingerichtete Onlinedienst, http://www.lieferanzeiger.at, seit dem Start, im April 2002, von über 700 öffentlichen Stellen rund 3000 mal für Ausschreibungen benutzt. Derzeit laufen Bemühungen, dieses System auch den Landesdienststellen als Komplettservice schmackhaft zu machen.

In einer weiteren Ausbaustufe von auftrag.at wollen Wiener Zeitung und Qubus AG die vollelektronische Abwicklung von Ausschreibungen ermöglichen. Der Testbetrieb dazu soll noch im Herbst des heurigen Jahres gestartet werden.

Der multimedia & e-business Staatspreis wird bereits seit mehreren Jahren vom Wirtschaftsministerium und der Wirtschaftskammer Österreich vergeben. Heuer konnten die Juroren unter 271 eingereichten e-Business-Lösungen wählen.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Szmolyan
Tel.: 01/20699 - 485 DW
s.szmolyan@wienerzeitung.at
szmolyan@auftrag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008