Außenministerium unterstützt Wasserversorgung in Albanien

Eröffnung Wasserwerk Shkodra als Modellprojekt österreichischer Technik

Wien (OTS) - Im Rahmen seines Ostförderprogrammes hat das Außenministerium in Albanien in den vergangenen Jahren einen klaren Schwerpunkt im Umweltbereich, und hier wiederum insbesondere beim Wassermanagement, gesetzt.

Als Modellfall dient hier die nachhaltige Verbesserung der Wasserversorgung der 110.000 Einwohner zählenden Stadt Shkodra in Nordalbanien. Durch die österreichischen Maßnahmen ist es gelungen, die vormals nur 2-3 Stunden pro Tag bestehende Wasserversorgung für nunmehr 24 Stunden am Tag zu garantieren.

Am Freitag, den 20. September, erfolgt die offizielle Inbetriebnahme im Rahmen einer feierlichen Eröffnung bei der Pumpstation in Shkodra von 16 bis 17 Uhr und im Anschluss im Rahmen eines Empfanges durch den Bürgermeister der Stadt Shkodra, Ormir Rusi, im Hotel Rozafa, Shkodra. Diese Eröffnung wird durch den Sonderbeauftragten des Außenminsteriums, Botschafter Thomas Mayr-Harting, vorgenommen.

Neben der Rehabilitierung der Wasserversorgungsanlage und des Kanalisationssystems (Transfer österreichischen Know-hows im Rahmen der Durchführung der Baumaßnahmen durch lokale Firmen unter Bauaufsicht österreichischer Ingenieure) ist ein weiteres Ziel des Projekts die Aufklärung der Bevölkerung über den richtigen Umgang mit dem knappen Gut Wasser (Senkung des Verbrauchs, sozial verträgliche Anpassung der Wasserpreise).

Außenministerin. Benita Ferrero-Waldner, begrüßt dieses Projekt auch als ein anschauliches Beispiel für die Fähigkeit österreichischer Experten, sich auf die Bedürfnisse ihrer Partner in Südosteuropa gezielt einzustellen: "Dieses Verständnis für die besonderen Bedingungen vor Ort hat auch bei anderen Ostfördermaßnahmen in der Region wesentlich zu deren erfolgreicher Umsetzung beigetragen."

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 53 115-3262
Fax: (++43-1) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001